15 Jahre Ambulanter Hospizdienst Alten Eichen

Gerade hat der Ambulante Hospizdienst Alten Eichen seine neuen Räume unter dem Dach des ehemaligen Pfarrhäuschens der Diakonie Alten Eichen im Wördemanns Weg 23b bezogen, da laufen die Vorbereitungen für das 15-jährige Jubiläum auf Hochtouren.

Das Koordinatorinnen-Team (v. li.): Jutta Staudenmaier, Andrea Martha Becker, Anja Dördelmann, Ulrike Wohlgemuth und Hanna Lindemann

Gleich zu drei großen Veranstaltungen laden die fünf  Koordinatorinnen Ulrike Wohlgemuth, Andrea-Martha Becker, Anja Dördelmann, Jutta Staudenmaier und Hanna Lindemann in diesem Jahr ein. Bereits im März fand in Kooperation mit den beiden anderen ambulanten Hospizdiensten aus Winterhude und dem Hamburger Osten eine Benefiz-Gala im Polittbüro statt. Über 200 Besucher „feierten das Leben“ mit Entertainer und Moderator Yared Dibaba, dem Sprachkünstler und Zauberer Christoph Behr sowie dem Improvisationstheater die Zuckerschweine.

Weiter geht es am Freitag, 24. Mai 2019, um 16 Uhr im Quartier Alten Eichen mit einem Gottesdienst unter der Überschrift „Von allen Seiten“, der das offizielle Jubiläums-Sommerfest einläutet. "Wir nehmen das Fest zum Anlass, mit Bürgerschaftsabgeordneten des Gesundheitsausschusses die CHARTA zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland offiziell zu zeichnen", so Ulrike Wohlgemuth, leitende Koordinatorin. Gegen 18 Uhr startet das Grillfest. Das Singer/Songwriter-Duo Milou & Flint machen dabei Musik! Anmeldung erbeten bis 15. Mai 2019.

Am 13. Oktober gastiert Peter Heeren mit seinem „The Big Gong“-Konzert in der Auferstehungskirche Alten Eichen. Der leidenschaftliche Musiker versteht es wie kein anderer den Gong zu spielen.

Ein märchenhafter Abend erwartet die Besucher am 17. Oktober 2019 um 19 Uhr in der Auferstehungskirche. Jutta Staudenmaier liest Märchen, die auf ganz unterschiedliche Weise von Trauer erzählen. Das Kammerensemble UNI-SUONO bereichert den Abend musikalisch.

Nach oben scrollen