Selbsthilfegruppe für Menschen mit beginnender Demenz

Sich mit der Diagnose Demenz auseinander zu setzen, ist für Betroffene eine echte Herausforderung. Rückhalt und Hilfe erfahren Erkrankte bei der neuen, kostenlosen Selbsthilfegruppe in der Tagespflege St. Georg.

Mit Rückhalt der Demenz begegnen - die Selbsthilfegruppe in der Tagespflege St. Georg berät Menschen mit beginnender Demenz Foto: ©oneinchpunch - stock.adobe.com

Dort wird ihnen ermöglicht, offen mit ihrer Situation umzugehen, über Ängste zu sprechen und dabei den Humor nicht zu verlieren. Gemeinsam mit Gabriele Harloff, Pflegefachkraft und Gedächtnistrainerin, können in Gemeinschaft und ohne Druck Strategien entwickelt werden, die Perspektiven schaffen. Das Angebot richtet sich an Erkrankte, die sich informieren und weiter aktiv bleiben wollen und / oder auf der Suche nach Gemeinschaft mit Gleichbetroffenen sind. Die Selbsthilfegruppe trifft sich jeden 2. Donnerstag von 16:30 bis 18:30 Uhr in den Räumlichkeiten der Tagespflege St. Georg, Alexanderstraße 24, Eingang über Stiftstraße 65. Der nächste Termin ist am 29.11.2018, Infotelefon 01525-234 68 38.

Lesen Sie hier einen informativen Artikel zur Selbsthilfegruppe aus dem Hamburger Abendblatt.

Nach oben scrollen