Unsere News

HASPA-LOTTERIE UNTERSTÜTZT DIAKONIE ALTEN EICHEN

Jeweils 1.000 Euro erhielten vier Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen. V.l.n.r.: Dr. Torsten Schweda, Cornelia Tuchtfeldt, Stefanie Krahl, Ralf Giese, Markus Urbanietz von der Haspa

Beim Haspa-Lotteriesparen wurden auch in diesem Jahr Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Profitieren konnten...

... die Tagespflege Ottensen, die davon abwischbare Stühle finanzieren kann. Diese Stühle erleichtern den pflegerischen Alltag und haben einen großen Vorteil in der Hygiene.

... die Diakoniestation Alten Eichen, die davon einen Schlüssesafe anschaffen kann. Ambulante Pflegedienste besitzen aufgrund ihrer Tätigkeit Schlüssel zu den Wohnungen und Häusern ihrer Kunden. Mit dem neuen Safe können sie sicher verwahrt werden.

... der Ambulante Hospizdienst Alten Eichen, der nun endlich eine neue Büroeinrichtung finanzieren kann. Bisher wurden manche Büros aus verschiedenen Möbeln "zusammen gewürfelt", jetzt ist ein schöneres Arbeiten möglich.

... die Diakoniestation Ottensen, die davon Regenjacken für die Fahrrad fahrenden Pfleger anschaffen möchte. In Hamburg muss ständig mit einem Regenschauer gerechnet werden. Jetzt kommen die Mitarbeiter trocken bei ihren Kunden an, das freut beide Seiten.

Im November wurden uns die Schecks von Markus Urbanietz, Unternehmens-Kundenbetreuer der Haspa, offiziell übergeben. Das LotterieSparen der Haspa ist eine gute Sache, denn hier tun Menschen aus der Region etwas für sich und für andere Menschen in der Region. Das läuft nach dem Motto „Sparen, helfen und gewinnen“. Ein Los kostet fünf Euro, wovon vier Euro gespart werden. Vom restlichen Euro werden 75 Cent für die Lotterie eingesetzt, bei der man jeden Monat zahlreiche attraktive Geldpreise gewinnen kann, und 25 Cent fließen an gemeinnützige Organisationen und Vereine – auch an uns. Wir danken allen LotterieSparern und der Haspa ganz herzlich!

Aktuelles

HASPA-LOTTERIE UNTERSTÜTZT DIAKONIE ALTEN EICHEN

Jeweils 1.000 Euro erhielten vier Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen. V.l.n.r.: Dr. Torsten Schweda, Cornelia Tuchtfeldt, Stefanie Krahl, Ralf Giese, Markus Urbanietz von der Haspa

Beim Haspa-Lotteriesparen wurden auch in diesem Jahr Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Profitieren konnten...

... die Tagespflege Ottensen, die davon abwischbare Stühle finanzieren kann. Diese Stühle erleichtern den pflegerischen Alltag und haben einen großen Vorteil in der Hygiene.

... die Diakoniestation Alten Eichen, die davon einen Schlüssesafe anschaffen kann. Ambulante Pflegedienste besitzen aufgrund ihrer Tätigkeit Schlüssel zu den Wohnungen und Häusern ihrer Kunden. Mit dem neuen Safe können sie sicher verwahrt werden.

... der Ambulante Hospizdienst Alten Eichen, der nun endlich eine neue Büroeinrichtung finanzieren kann. Bisher wurden manche Büros aus verschiedenen Möbeln "zusammen gewürfelt", jetzt ist ein schöneres Arbeiten möglich.

... die Diakoniestation Ottensen, die davon Regenjacken für die Fahrrad fahrenden Pfleger anschaffen möchte. In Hamburg muss ständig mit einem Regenschauer gerechnet werden. Jetzt kommen die Mitarbeiter trocken bei ihren Kunden an, das freut beide Seiten.

Im November wurden uns die Schecks von Markus Urbanietz, Unternehmens-Kundenbetreuer der Haspa, offiziell übergeben. Das LotterieSparen der Haspa ist eine gute Sache, denn hier tun Menschen aus der Region etwas für sich und für andere Menschen in der Region. Das läuft nach dem Motto „Sparen, helfen und gewinnen“. Ein Los kostet fünf Euro, wovon vier Euro gespart werden. Vom restlichen Euro werden 75 Cent für die Lotterie eingesetzt, bei der man jeden Monat zahlreiche attraktive Geldpreise gewinnen kann, und 25 Cent fließen an gemeinnützige Organisationen und Vereine – auch an uns. Wir danken allen LotterieSparern und der Haspa ganz herzlich!

Aktuelles / Archiv

HASPA-LOTTERIE UNTERSTÜTZT DIAKONIE ALTEN EICHEN

Jeweils 1.000 Euro erhielten vier Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen. V.l.n.r.: Dr. Torsten Schweda, Cornelia Tuchtfeldt, Stefanie Krahl, Ralf Giese, Markus Urbanietz von der Haspa

Beim Haspa-Lotteriesparen wurden auch in diesem Jahr Einrichtungen der Diakonie Alten Eichen mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Profitieren konnten...

... die Tagespflege Ottensen, die davon abwischbare Stühle finanzieren kann. Diese Stühle erleichtern den pflegerischen Alltag und haben einen großen Vorteil in der Hygiene.

... die Diakoniestation Alten Eichen, die davon einen Schlüssesafe anschaffen kann. Ambulante Pflegedienste besitzen aufgrund ihrer Tätigkeit Schlüssel zu den Wohnungen und Häusern ihrer Kunden. Mit dem neuen Safe können sie sicher verwahrt werden.

... der Ambulante Hospizdienst Alten Eichen, der nun endlich eine neue Büroeinrichtung finanzieren kann. Bisher wurden manche Büros aus verschiedenen Möbeln "zusammen gewürfelt", jetzt ist ein schöneres Arbeiten möglich.

... die Diakoniestation Ottensen, die davon Regenjacken für die Fahrrad fahrenden Pfleger anschaffen möchte. In Hamburg muss ständig mit einem Regenschauer gerechnet werden. Jetzt kommen die Mitarbeiter trocken bei ihren Kunden an, das freut beide Seiten.

Im November wurden uns die Schecks von Markus Urbanietz, Unternehmens-Kundenbetreuer der Haspa, offiziell übergeben. Das LotterieSparen der Haspa ist eine gute Sache, denn hier tun Menschen aus der Region etwas für sich und für andere Menschen in der Region. Das läuft nach dem Motto „Sparen, helfen und gewinnen“. Ein Los kostet fünf Euro, wovon vier Euro gespart werden. Vom restlichen Euro werden 75 Cent für die Lotterie eingesetzt, bei der man jeden Monat zahlreiche attraktive Geldpreise gewinnen kann, und 25 Cent fließen an gemeinnützige Organisationen und Vereine – auch an uns. Wir danken allen LotterieSparern und der Haspa ganz herzlich!

Zum Archiv
ART&DESIGN